Mitglieder Login  

   

Besucherzähler  

Besucherzaehler

   
  • 11th-Slide
  • 10th-Slide
  • 8th-Slide
  • 7th-Slide
  • 4th-Slide
  • 2th-Slide
  • 1th-Slide
   

Heute wird unser weit über Rudows Grenzen beliebter und berüchtigter Wettkampfwart Klaus Ombeck 80 Jahre alt! In unserer Abteilung war er lange als Trainer, Wettkampfwart und Kampfrichter aktiv, für dieses großartige Engagement danken wir Dir von Herzen, lieber Klaus!

Wir wünschen Dir viel Gesundheit, damit Du noch lange alle Dinge tun kannst, die Dir Spaß machen. 

Am Feiertag zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit richtete der BLV im renovierten Stadion des OSC die "Berliner Mehrkampftage" für die Jugend und Erwachsene aus. Für den TSV Rudow gingen bei der weiblichen U16 Jette Ball und bei der männlichen Jugend U18 Timo Rezek an den Start.

Die Bedingungen waren sommerlich und hervorragend: viel Sonne bei Temperaturen um 25°C und leichter Rückenwind auf der Zielgeraden. Nur organisatorisch war es aufgrund der nicht abgeschlossenen Sanierungsarbeiten im Dominicusstadion aufwändig. Das Kugelstoßen fand im Nebenstadion am Vorarlberger Damm statt, dort wo der OSC regelmäßig seine beliebten Werfertage austrägt. Der Fußweg nahm dabei einige Minuten in Anspruch. Insbesondere für den betreuenden Trainer war dies eine Herausforderung.

Mehr dazu und zu den Ergebnissen auf den Seiten der U18 und U16.

Inoffizieller Vizemeister über 800m
 
Bei den Berliner Meisterschaften der U12 am 20.9. startete eines unserer neuesten Mitglieder in der U12, Jarne Zernikau über die 800m.

Ausgerechnet bei seinem Premieren-Wettkampf für ihn und für den TSV Rudow gab es eine peinliche Panne bei der Zeitnahme von ausgerechnet seinem Lauf. Diesen Lauf gewann Jarne überlegen und mit großem Vorsprung und seine Zeit wurde auch für alle gut sichtbar im Ziel angezeigt: 2:36,07. Mit dieser blieb er bis zum letzten Zeitlauf in Führung, wo dann nur noch einer diese Zeit unterbieten konnte.

Umso ernüchternder kam dann die Nachricht, dass alle Zeiten des ersten Laufes verloren gegangen seien. Immerhin erkannte das Zielgericht Jarnes gelaufene Zeit an, sodass sie ihm verdientermaßen die Silbermedaille aushändigten. Schade nur, dass in dem Ergebnisprotokoll sein Name und sein schicker zweiter Platz nicht auftaucht.
 
Kopf hoch, Jarne! Dann eben hast du ein Ziel für das nächste Jahr und die Konkurrenz seit hiermit schon mal gewarnt!
 

Dass unsere Masters bei den Berlin-Brandenburgischen Langstaffelmeisterschaften im Stadion Wullenweberstraße mit herbstlichen Temperaturen von 12°C rechnen mussten, war allen klar, aber dass sich der durchgehend starke Regen im Laufe der Veranstaltung immer noch verstärkte, war am Ende dann doch hinderlich für die Leistung. Nass waren die sechs Athleten schon nach dem Einlaufen eine Stunde vor dem Start, doch der Start verzögerte sich dann auch noch um eine volle Stunde!

Aber am Ende der Wasserschlacht über 3*1.000m standen die erzielten Erfolge im Vordergrund, schließlich hatten ja alle Staffeln mit den gleichen widrigen Verhältnissen zu kämpfen. Und da kamen die drei Männer der M40-Staffel (Marco, Jörg und Holger) zum Meistertitel und verteidigten damit ihren Hallentitel aus dem Januar. Die drei Männer der M50-Staffel (Stephan, Stefan und Jörg) setzten sich als Dritte gegen starke Konkurrenz durch.

Herzlichen Glückwunsch an alle und gute Erholung in warmer und trockener Kleidung!

Bei strahlendem Wetter starteten 5 Athletinnen in Strausberg bei den Berlin-Brandenburgischen U16-Meisterschaften. Der Sportplatz war einigen ja schon von unseren Trainingslagern bekannt.
 
Julia und Enna trauten sich an das Kugelstoßen heran und wurden 6. und 7.
 
Alle 5 traten über die 100m an: Jette war die schnellste mit 14:35, gefolgt von Lucia (14:57s), Enna (14:73s), Amalia (15:53s) und Julia ( 15:76s).
 
Anschließend liefen noch Julia, Jette, Lucia und Enna die 4x100m-Staffel in einer tollen Zeit von 56:55s.
 
Im nächsten Jahr sammeln wir dann noch mehr Wettkampferfahrung.
 
Ich bin stolz auf euch. Eure Jessi👍🍀
 
   

Links  

 

   

Wetter  

   
© TSV Rudow