Berliner Mehrkampftag als Saisonsabschluss 2020

Bei besten Bedingungen mit sommerlichen Temperaturen ging unsere einzige U16-Athletin Jette Ball an den Start zu ihrem ersten Vierkampf.

Mit großer Nervosität ging sie in den Startblock zum Auftakt des Vierkampfes. Trotz eher schwachem Start zeigte sie großen Kampfgeist und lief Bestzeit über 100m: 14,21s.

Somit ging es mit Vorfreude in die Weitsprungkiste, wo sie aber leider ihre Geschwindigkeit nicht in Weite umsetzen konnte, auch weil ihre Landung noch stark ausbaufähig ist. Notiert wurden 4,09m.

Das Kugelstoßen lief dann deutlich besser: in ihrem allerersten Stoßwettbewerb stieß sie von Versuch zu Versuch weiter. Schließlich landete die Kugel bei ausgezeichneten 6,68m; und da ist noch so viel mehr drin!

Zum Abschluß, wieder im Hauptstadion, ging es an ihre Krisendisziplin Hochsprung, vor der sie sich seit den letzten Trainingstagen, an denen zum Schluß nichts mehr lief, etwas fürchtete. Und tatsächlich: beim Einspringen lief sie auch hier bei der niedrigsten Höhe an der Latte vorbei und brachte damit Mutter und Trainer zu schieren Verzweiflung. Lediglich zwei Sprünge gelangen ihr in der Vorbereitung. Im Wettkampf bahnte sich dann das Drama an: vorbeilaufen und übertreten der Grundlinie im ersten Versuch über 1,14m! Dann aber zeigte sie erneut starken Kämpferwillen: mit sehr viel Überwindung übersprang sie irgendwie die Anfangshöhe! Und plötzlich war der Knoten geplatzt und sie sprang völlig befreit, als wär nie was gewesen: alle weiteren Höhen übersprang sie im Versuch und gewann von Sprung zu Sprung immer mehr Sicherheit. Erst bei 1,34m riß sie dreimal und somit gehen 1,30m in die Wertung ein.

Überglücklich und von einer großen Last befreit jubelte sie schließlich auch noch über die Urkunde, die ihren großartigen siebten Platz mit 1.617 Punkten dokumentierte!

Jette, wir sind stolz auf Dich und Deine großen Kämpferqualitäten. Hier zeigte sich eindrucksvoll: aufgeben gilt nicht! Nur wer gegen seinen inneren "Schweinehund" ankämpft, gewinnt! Aber bitte, tu sowas nie wieder: Du hast alle Deine Betreuer um Jahre altern lassen...!

Anschließend unterstützte sie noch Timo bei seinen letzten Disziplinen. Das war sehr sportlich und vorbildlich! Weiter so!